Großer Valkastiel und Gottvaterspitze 24.08.16

Daten und Fakten:

Höhe: 2.643 ü. M.

Gebirgsgruppe: Rätikon

Höhenmeter: ca. 1.750 hm / 14 km

Strecke: Bürs – Gavalinalpe – Gavalinajoch – Eisernes Törle – großer Valkastiel – Gottvaterspitze – Sarotlahütte – Sarotlatal – Brand

Von Bürs aus nutzen wir die Gelegenheit, um uns von einem „Berechtigten“ ein gutes Stück in Richtung Ochsenalpe chaufieren zu lassen.

P1110819

Die Zeitersparnis liegt bei ca. 2 Stunden. Hier werden wir, wie es mir scheint, mitten im nirgendwo ausgesetzt.

Keine Ahnung wie die „Tourenbeauftragte“ Monika es schaffte, aber innerhalb kürzester Zeit findet sie den unscheinbaren Einstieg zum Aufstieg und wir marschieren über einen schmalen, unmarkierten Pfad steil bergauf.

DSC07626

Irgendwann wird der steile, aber eigentlich doch noch recht angenehme Pfad, querbeetaus verlassen. „Irgendwo do ui“ soll es gehen. Bei den vergangenen Versuchen sei die Route eher suboptimal gewesen, man will es diesmal besser machen…

Wir krabbeln über Stock und Stein, über Bäume und durch Gestrüpp – und es klappt! Wir landen punktgenau auf einem Rücken und nach einem kurzen Zwischenabstieg auf einer Lichtung, die zur Gavalinaalpe gehört. Von dieser geht es  hinauf zum Gavalinajoch und nach einer Querung über ein steiles Schotterkar zum Eisernen Törle.

DSC07639

Gavalinaalpe

DSC07646

Andreas im Aufstieg zum Gavalinajoch

DSC07656

Blick vom Joch zu den beiden Gipfeln. Links großer Valkastiel, rechts Gottvaterspitze und in der Mitte das eiserne Törle

DSC07663

Schotterkar zum eisernen Törle

DSC07671

Dieser Blick entschädigt für alle Mühen!

Der große Valkastiel ist für trittsichere Wanderer in ca. 30 Min. erreichbar. In der Gipfelflanke empfiehlt es sich, über eine schräge Platte nach links auf den Grat hinüber zu halten und erst ganz oben, nach rechts zum Gipfelkreuz zu queren.

DSC07676

Letzter Aufschwung vor dem Gipfel

DSC07678

Blick zur Gottvaterspitze – unser nächstes Ziel

DSC07686

„Gruppe Andi“ am großen Valkastiel – die restlichen Damen sind währenddessen auf dem nahe gelegenen kleinen Valkastiel

DSC07689

Abstieg vom Gipfel – hier sieht man den Wegverlauf (schräg links hinauf) gut

Vom Valkastiel etwas unter das Eiserne Törle absteigen (Richtung Sarotla). Dann im Gras steil hinüber zu einem blau – weißen Holzpfahl queren. In ~40 Min, in teilweise Gras durchsetztem und brüchigen Gestein (durchgehend versichert) zum Gipfel der  Gottvaterspitze.

DSC07691

Aufstieg zur Gottvaterspitze – eine bröselige Angelegenheit, aber dank durchgehender Sicherungen kein Problem

DSC07698

Kurz vor dem Gipfel muss nochmal etwas Hand angelegt werden

DSC07705

Großer Valkastiel mit Sulzfluh im Hintergrund

DSC07709

DSC07713

Zumindest unser Gipfeldrang kannte heute keine Grenzen

P1110870

Abstieg über die Sarotlahütte das Sarotlatal hinaus und weiter nach Brand. Von hier mit dem Bus retour nach Bürs.

P1110871

Von nun an gings bergab…

DSC07726

Wiedervereinigung bei der schön gelegenen Sarotahütte

DSC07728

Super Truppe – super Tour – Danke!