Perseiden oder Auftakt zum intergalaktischen Sternenkrieg?

In der Nacht auf den 13. August zündet der Nachthimmel ein Sternschnuppen-Feuerwerk.

Dabei handelt es sich aber nicht um den Auftakt zu einem intergalaktischen Sternenkrieg, sondern um das alle Jahre im August wiederkehrende Schauspiel des Sternschnuppenregens der Perseiden.

Was wir sehen ist die Staubspur des Kometen 109P/Swift Tuttle, wenn die Erde alljährlich im August seine Laufbahn kreuzt. Die Staubteilchen dringen in hoher Geschwindigkeit in die Erdatmosphäre ein, verglühen dort und rufen so das Leuchten hervor, das wir als Sternschnuppen definieren.

Also Licht aus, himmlische Wunderkerzen an!

Eine herrliche Sommernacht für´s Schlafen unter Sternen. Leider waren die Sternschnuppen schneller als mein Auslöser.


Bereits um 5 werden wir durch die ersten Stirnlampen geweckt. Wir sichern uns rasch einen Platz in der ersten Reihe und genießen das morgentliche Spektaktel.

Es war wunderschön 🙂