Hochkünzel 15.2.14

Frühlingshaft warm ist es, als wir in der Früh von Landesteg loslaufen.
Vom starken Wind, spüren wir bis auf vereinzelte, kurze Böen nicht viel. Allerdings sprechen die meterhohen Schneefahnen über Rothorn und Hochberg eine andere Sprache. Nicht überall ist es so gemütlich wie hier…

P1100606

Auf bekannter Route gehts in Richtung Schadona, dann am Gigelturm vorbei, hoch zum Schidepot.

P1100641

Wir starten einen Versuch in Richtung Gipfel – bis dann von der Vorhut das Kommando zum geordneten Rückzug kommt. Der starke Sturm und die Vereisung auf dem Weg zum Hauptgipfel sprechen nicht dafür.

P1100655

Da von unten eine große Gruppe kommt, entscheiden wir uns, die guten Verhältnisse und den Vorteil des Frühaufstehers zu nützen und gleich ein Stück abzufahren.
Den Plan ev. nach Schalzbach abzufahren haben wir für heute rasch aufgegeben, zu eingeblasen und steinig schaut es dort hinunter aus.

Die Abfahrt ist besser als erwartet, recht frühlingshaft zwar – aber nicht übel!

P1100661

Mit Geburtstagsmuffins von Christine, einer Rotweinspende von Franz, Schokolade in allen Formen & Farben…genießen wir in herrlich windgeschützter Lage, den wohlverdienten Znünar, bevor es noch zum endgültigen Ausklang der Tour, auf die Sonnenterrasse des Berghaus Kanisfluh geht!

Schön wars… 🙂

Bildergalerie