Tschaggunser Mittagsspitze 25.1.14

In aller Herrgottsfrühe, nämlich um kurz nach 5 rasselt heute der Wecker…wir wollen ins Montafon – genauer gesagt, auf die Tschaggunser Mittagsspitze.

Beim Treffpunkt in Latschau schauen wir erstmal etwas verblüfft. Insgesamt 16 Bergfreunde stehen hier – Schi bei Fuß – zum Abmarsch bereit.
Als endlich alle begrüsst, geküsst, gedrückt und die Piepskontrolle erledigt ist, gehts los.

P1050168

Wir folgen dem Winterweg zur Lindauer Hütte bis zum Weiler Vollspora.
Hier verläßt man den Güterweg dem Wegweiser in Richtung Alpila Alpe folgend, links aufwärts.
Zuerst steigen wir über eine breite Waldschneise höher, dann links haltend, steil durch den Wald aufwärts. Die Alpila Alpe lassen wir (nach einer kurzen Pause) links liegen und überwinden die Steilstufe oberhalb der Alpe. Schlußendlich gehts über einen Rücken hinauf zum Sattel unterhalb des Gipfelaufbaus.

Foto 25.01.14 10 42 50

Etwa die Hälfte der Truppe besteigt noch den Gipfel (leichte Kletterei I-II), die anderen lagern beim Schidepot in der Sonne und genießen die tolle Sicht auf die umliegenden Berge.

P1050198

Foto 25.01.14 10 58 58

Die Abfahrt ist genial! Die freien Hänge bis zur Alpila Alpe sind ein einziger Pulvertraum, danach folgte eine etwas ruppige Querung in eine steile Waldschneise über welche wir wieder auf den Aufstiegsweg gelangen.

P1050202

Nachdem wir auch die letzten Meter noch ausgekostet haben, lassen wir die Tour im gmütlichen Gasthaus „Sulzfluh“ in Latschau ausklingen.

Evi gebührt unser Dank, für diese tolle Tourenspende 🙂

Bildergalerie