Kanisfluh Ost-West Überschreitung

Wir starten an der Argenbrücke am Ortsende von Au in Richtung der Ahornen Vorsäße. Schon recht bald verlassen wir den Weg und es geht direkt und weglos, immer nah an der Abbruchkante, bergauf.

P1090764

Nach knapp 2 Stunden erreichen wir den höchsten, äusserst östlichsten Punkt der Kanisfluh.

Von hier gehts in stetigem Auf- und Ab in Richtung Holenke, dem Hauptgipfel der Kanisfluh. Die höchsten Punkte sind dabei der Sonnenspitz und der Runde Kopf.

P1090792

P1090798

Am Gipfel ist die Ruhe vorbei, hier gehts zu wie auf dem Jahrmarkt. Nach einer Rast und einem kurzen Abstecher auf´s Häle laufen wir über den Normalweg hinab in Richtung Edelweisshütte.
Den „Hohen Stoss“ (der für eine komplette Überschreitung dazugehört) und den Abstieg nach Mellau heben wir uns für einen anderen Tag auf.

P1090839

Beim gemütlichen Einkehrschwung im Berghaus Kanifluh genießen wir nochmals den Blick hinüber, auf den schönsten Teil unserer heutigen Tour.

Kanisfluh

Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass die Überschreitung bei den Jägern (EJ Ahornen Kanisfluh) nicht sehr gerne gesehen wird. Es handelt sich hier um ein Einstandsgebiet von Steinböcken und anderen Geweihträgern und es empfiehlt sich, möglichst beiden aus dem Wege zu gehen.

Schön wars… 🙂

Bildergalerie