Völkerwanderung auf den Alvier 17.2.13

Nach den ganzen altbekannten Touren in dieser Saison, möchte ich heute endlich wieder mal etwas neues anschauen. „D´Laternser“ wollen mit dem Rankler Alpenverein auf den Alvier und so gehe ich den Vorderwäldern mal fremd und schließe mich dort an.

Schon um halb 6 muss ich aus den Federn um pünktlich in Rankweil zu sein, kein Problem, verspricht der Wetterbericht doch einen traumhaften Wintertag!

Erst bin ich alleine, doch rasch füllt sich der Parkplatz. Immer mehr Autos fahren vor, bis 25 (!) Leute da sind.Tourenführerchef Hardy gibt letzte Instruktionen und endlich los geht.

Unser Ziel ist der Buchserberg – Parkplatz Berghaus Malbun.
Von hier gehts in 3 Gruppen, zuerst über einen nur sehr langsam ansteigenden Forstweg dahin. Endlich tut sich der wunderbare Blick auf den Alvier und die umliegenden Gipfel auf!

K1024_P1070095

K1024_P1070103

Es geht in einem großen Bogen, in angenehmem Gelände bis unter einen großen Nordhang. In vielen Kehren gehts bergauf, die letzten Meter aufs Joch legen wir dann zu Fuß zurück. Hier kann nochmal angeschnallt werden, unschwierig gehts über einen kurzen Grat auf das große Gipfelplateu!

K1024_P1070115

Der Rundrumblick ist genial, leider sind viele Nebelschwaden umher, so bleibt uns der Blick ins Rheintal verwehrt.

K1024_P1070128

Der Wind ist bissig kalt, so fällt die Gipfelrast eher kurz aus, für die Abfahrt halten wir uns eher rechts, aber auch hier ist es recht steinig.
Nachdem wir einige Meter abgestiegen bzw. gerutscht sind heißt aber „laufa lau“ und dann gehts dahin – wunderbarer Powder soweit das Auge reicht 🙂

K1024_P1070137

Erst ganz unten tauchen wir in den Nebel ein, hier ist gutes Wachs gefragt um mit möglichst wenig Schieben zurück zum Auto zu gelangen.

Mit dem Abschnitt vom Parkbon (6 Franken) kann im Berghaus Malbun für 4 Franken konsumiert werden. Ein faires Angebot wie ich finde!

Schön wars 🙂

Bildergalerie